Logo Uni Augsburg
Sprache: Deutsch Englisch Französisch Chinesisch  | Drucken | Print | Imprimer | Login

Datenbank zum deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht

Sie sind hier: Home Navigationspfeil Direktzugriff
CELOS

Direktzugriff

Rechtsprechung des LG

LG Stuttgart
17.03.2015

Klage der Hedge-Fonds gegen Porsche-Holding-SE abgewiesen

Aus einer informationsgestützten Marktmanipulation durch die streitgegenständlichen Pressemitteilungen folgt kein zivilrechtlicher Schadensersatzanspruch, da § 20a WpHG kein Schutzgesetz im Sinne des § 823 Abs. 2 BGB ist.
Auch ein Anspruch aus § 826 BGB ist nicht gegeben, da die Verletzung wertpapierhandelsrechtlicher Vorschriften für sich genommen keine Sittenwidrigkeit begründet.
Im Bereich des Kapitalmarktrechts ist die Feststellung der besonderen Verwerflichkeit bei einer falschen oder irreführenden Pressemitteilung im Vergleich zu einer Ad-hoc-Mitteilung, der Marktteilnehmer besonderes Vertrauen entgegenbringen, an strengere Voraussetzungen geknüpft.

Nachgehend: OLG Stuttgart, Urt. v. 26.3.2015, Az. 2 U 102/14 (anhängig BGH, Az. VI ZR 260/15)

28 O 183/13
LG Braunschweig
19.06.2013

Verweisung der Klage auf Schadensersatzansprüche gegen Porsche an die Kartellkammer des LG Hannover

5 O 522/12Deutsch
Spacer
LG Braunschweig
19.09.2012

Übernahmeschlacht VW-Porsche: Deutsche Schadensersatzklage I
 

5 O 1110/11Deutsch
Spacer
LG Braunschweig
19.09.2012

Übernahmeschlacht VW-Porsche: Deutsche Schadensersatzklage II
 

5 O 2894/11Deutsch
Spacer
LG München I
23.02.2012

Anfechtbarkeit von Hauptversammlungsbeschlüssen zur Kapitalisierung systemrelevanter Banken durch den SoFFin
 

5 HK O 12377/09, 5 HKO 12377/09
= AG 2012, 423-427; WM 2012, 1543-1553
Deutsch
Spacer
LG München I
23.02.2012

Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts als Inhalts- und Schrankenbestimmung des Eigentums
 

5 HK O 12377/09, 5 HKO 12377/09
= AG 2012, 423-427; WM 2012, 1543-1553
Deutsch
Spacer
LG Stuttgart
17.05.2011

Piëch

31 O 30/10 KfHDeutsch
Spacer
LG Stuttgart
28.05.2010

Porsche-Hauptversammlung 2009
 

31 O 56/09 KfH
= Der Konzern 2010, 379
Deutsch
Spacer
LG München
08.04.2010

Vorlageverfahren an den EuGH zur Vorabentscheidung: Wirksamkeit der Übernahme der Hypo Real Estate durch den Bund

5 HK O 12377/09, 5 HKO 12377/09
= ZIP 2010, 779-786; AG 2010, 378-384; NZG 2010, 749-750; ZIP 2012, 674-680; EuZW 2010, 637-639
Deutsch
Spacer
LG Hannover
17.03.2010

Anfechtbarkeit einer Aufsichtsratswahl aufgrund eines dauerhaften Interessenkonflikts bei einigen der gewählten Mitglieder

23 O 124/09
= ZIP 2010, 833-839; AG 2010, 459-464; NZG 2010, 744-749; BB 2010, 437-448; Der Konzern 2010, 437-448
Deutsch
Spacer
LG Nürnberg-Fürth
08.02.2010

Zusammensetzung des Aufsichtsrats in der Europäischen Gesellschaft (SE)

1 HKO 8471/09, 1 HK O 8471/09
= ZIP 2010, 372-373; BB 2010, 1113-1114; AG 2010, 384; NZG 2010, 547; Der Konzern 2010, 326-327
Deutsch
Spacer
LG Frankfurt
15.12.2009

Ungeschriebene Zuständigkeit der Hauptversammlung bei Beteiligungserwerb

3-05 O 208/09, 3/05 O 208/09, 3-5 O 208/09, 3/5 O 208/09
= ZIP 2010, 429-433; WM 2010, 618-622; BB 2010, 980-983; AG 2010, 416-419; WuB II A § 119 AktG 1.10
Deutsch
Spacer
LG Frankfurt
15.12.2009

1. Auch bei einer Nichtigkeitsklage nach § 249 AktG kann ein Streithelfer auf Seiten der Kläger gem. § 246 Abs. 4 S. 2 AktG nur binnen eines Monats nach Bekanntmachung der Klageerhebung beitreten. 2. Ist voraussehbar, dass es durch den vorgesehenen Erwerb einer Beteiligung zu einer wesentlichen Veränderung der Unternehmensstruktur kommt, d.h. einer erheblichen Änderung der Kapitalstruktur, insbesondere der Erhöhung des Verschuldungsgrades sowie wegen des erforderlichen Einstiegs des Rettungsfonds SoFFin zu Änderungen der Leitungsstruktur, ist für die Frage des Beteiligungserwerbs eine ungeschriebene Zuständigkeit der Hauptversammlung gegeben.

3-05 O 208/09, 3/05 O 208/09Deutsch
Spacer
LG München I
05.11.2009

Anforderungen an den Sachverstand des unabhängigen Mitglieds des Aufsichtsrats auf den Gebieten der Rechnungslegung oder Abschlussprüfung

5 HK O 15312/09, 5 HKO 15312/09
= ZIP 2010, 627-628; DStR 2010, 711; BB 2010, 885-886; Der Konzern 2010, 135-137; DB 2010, 888-890; NZG 2010, 464-465; AG 2010, 339-340
Deutsch
Spacer
LG München I
05.11.2009

Anforderungen an den Bericht über den Unternehmensvertrag bei einem stillen Beteiligungsvertrag

5 HK O 13585/09, 5 HKO 13585/09
= ZIP 2010, 522-524
Deutsch
Spacer
LG Frankfurt
13.03.2009

Berücksichtigung von Irrevorcable Undertakings

3-5 O 328/08
= AG 2009, 421-424; ZIP 2009, 1422-1425
Deutsch
Spacer
LG Stuttgart
10.09.2008

2. Mustervorlage
 

21 O 408/05
= ZIP 2008, 2175-2182; NZG 2008, 954-960
Deutsch
Spacer
LG Frankfurt
05.08.2008

Widerlegbarkeit der Angemessenheitsvermutung

3-5 O 15/08
= BB 2008, 2035-2038; NZG 2008, 665-669; ZIP 2008, 1769-1775; AG 2008, 790-794; WM 2008, 2021-2026; Der Konzern 2008, 660-667
Deutsch
Spacer
LG Düsseldorf
16.05.2007

gemeinsames Abstimmungsverhalten und Begehren gegen ein Delisting durch Aktionäre
 

36 O 99/06
= ZIP 2007, 1859-1861; AG 2007, 797
Deutsch
Spacer
LG Hamburg
16.10.2006

Stimmrechtszurechnung wegen abgestimmten Verhaltens
 

412 O 102/04
= ZIP 2007, 427-432; AG 2007, 177-179
Deutsch
Spacer
LG Stuttgart
20.07.2006

Berichtigung des Vorlagebeschlusses vom 03.07.2006
 

21 O 408/05
= BeckRS 2009, 13166
Deutsch
Spacer
LG Stuttgart
03.07.2006

1. Musterentscheid

21 O 408/05
= ZIP 2006, 1731-1733; ZBB 2006, 396
Deutsch
Spacer
LG München I
23.12.2004

Berichtspflicht des Vorstands
 

5HK O 15081/04
= ZIP 2005, 352-355; AG 2005, 261-262; Der Konzern 2005, 448-451
Deutsch
Spacer
LG Frankfurt
08.06.2000

Beratungs-/Aufklärungspflichten - Immobilienfinanzierung (§ 4 Abs 1 S 4 Nr 1 VerbrKrG, § 5 Abs 2 HTürGG)


 

2-19 O 131/99
= WM 2001, 257-263
Deutsch
Spacer
LG Düsseldorf
14.12.1999

(Mannesmann/Vodafone) kein Unterlassungsanspruch der Aktionäre

10 O 495/99
= WM 2000, 528-531; AG 2000, 233-235
Deutsch
Spacer






Nach oben | Top