Logo Uni Augsburg
Sprache: Deutsch Englisch Französisch Chinesisch  | Drucken | Print | Imprimer | Login

Datenbank zum deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht

Sie sind hier: Home Navigationspfeil Rechtsgebiete Navigationspfeil Kapitalmarktrecht Navigationspfeil Europäisches Recht Navigationspfeil Richtlinie 2013/14/EU
CELOS

 

Richtlinie 2013/14/EU

 

I. Allgemeine Informationen

Titel

Richtlinie 2013/14/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 zur Änderung der Richtlinie  2003/41/EG über die Tätigkeiten und die Beaufsichtigung von Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge, der Richtlinie  2009/65/EG zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) und der Richtlinie  2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds im Hinblick auf übermäßigen Rückgriff auf Ratings

Status: Bestehend
Beschreibung

Durch die Richtlinie soll die Qualität der von EBAV (Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung), OGAW und AIF (Alternative Investmentfonds) getätigten Anlagen verbessert werden und dadurch die Anleger der Fonds besser geschützt werden.

Eine Folge der Finanzkrise ist, dass es bei Investitionen in Schuldtiteln zu einem übermäßigen Rückgriff auf Ratings durch die Anleger, einschließlich EBAV, OGAW und AIF kommt, ohne die Bonität der Emittenten dieser Instrumente unbedingt einer eigenen Bonitätsprüfung zu unterziehen. Daher wird von allen EBAV, OGAW-Verwaltungs- und Investmentgesellschaften sowie AIFM verlangt, sich bei der Bewertung der Risiken, die mit denen EBAV, OGAW und AIF getätigten Anlagen verbunden sind, nicht ausschließlich und automatisch auf Ratings zu stützen oder sie als einzigen Parameter zu verwenden.

Aus diesem Grund sollte in die Risikomanagementprozesse und -systeme von EBAV, OGAW-Verwaltungs- und Investmentgesellschaften sowie AIFM unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Besonderheiten der Grundsatz gegen einen übermäßigen Rückgriff auf Ratings aufgenommen werden.

Richtlinie 2013/14/EU
Amtl. Angabe ABl. EU Nr. L (Rechtsvorschriften), Ausgabe 145, Jahr 2013, S.1
Datum 21.05.2013
Verkündung 31.05.2013
Art Normaler Rechtsakt
Rechtsgrundlage Art. 51 Abs. 1 AEUV
Rechtsetzung Mitentscheidungsverfahren
 

II. Textfassungen und Entstehungsgeschichte

 

1. Textfassungen

  2013/14/EU
    21.05.2013 (D)
    31.05.2013 (V)

Urspr. Fassung :
Richtlinie 2013/14/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 zur Änderung der Richtlinie  2003/41/EG über die Tätigkeiten und die Beaufsichtigung von Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge, der Richtlinie  2009/65/EG zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) und der Richtlinie  2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds im Hinblick auf übermäßigen Rückgriff auf Ratings

Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
Spacer
(D) Datum | (V) Verkündung
 

2. Auswirkungen

Änderung  Richtlinie 2003/41/EG
Deutsch Englisch Französisch
Änderung  Richtlinie 2009/65/EG
Deutsch Englisch Französisch
Änderung  Richtlinie 2011/61/EU
Deutsch Englisch Französisch
 

III. Umsetzung in den Mitgliedstaaten

 

1. Umsetzung in Deutschland

10.12.2014 (B)
18.12.2014 (V)

 Gesetz zur Verringerung der Abhängigkeit von Ratings

Deutsch
(B) Beschluss | (V) Verkündung






Nach oben | Top