Logo Uni Augsburg
Sprache: Deutsch Englisch Französisch Chinesisch  | Drucken | Print | Imprimer | Login

Datenbank zum deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht

Sie sind hier: Home Navigationspfeil Rechtsgebiete Navigationspfeil Kapitalmarktrecht Navigationspfeil Europäisches Recht Navigationspfeil Verordnung (EU) Nr. 1092/2010
CELOS

 

Verordnung (EU) Nr. 1092/2010

 

I. Allgemeine Informationen

Titel

Verordnung (EU) Nr. 1092/2010 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. November 2010 über die Finanzaufsicht der Europäischen Union auf Makroebene und zur Errichtung eines Europäischen Ausschusses für Systemrisiken

Abkürzungen ESRB Verordnung
Status: Bestehend
Beschreibung

Die wichtigsten Empfehlungen der Larosière-Gruppe zielen auf Folgendes ab:

i) Einsetzung eines Europäischen Ausschusses für Systemrisiken (European Systemic Risk Board - ESRB), der für die Makroaufsicht über das Finanzsystem innerhalb der Gemeinschaft zuständig wäre, damit Systemrisiken abgewendet oder eingedämmt, Phasen weit verbreiteter finanzieller Notlagen vermieden und ein reibungsloses Funktionieren des Binnenmarkts sowie ein nachhaltiger Beitrag des Finanzsektors zum Wirtschaftswachstum sichergestellt werden können.

ii) Einrichtung eines Europäischen Finanzaufsichtssystems (European System of Financial Supervisors - ESFS), in dem die nationalen Finanzaufsichtsbehörden im Netzverbund mit neuen Europäischen Finanzaufsichtsbehörden (European Supervisory Authorities - ESAs) zusammenarbeiten, welche aus der Umwandlung der bestehenden europäischen Aufsichtsausschüsse in eine Europäische Bankaufsichtsbehörde (European Banking Authority - EBA), eine Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority - ESMA) und eine Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (European Insurance and Occupational Pensions Authority - EIOPA) hervorgehen. Das ESFS sollte auf Aufgabenteilung und gegenseitiger Unterstützung beruhen, wobei die Beaufsichtigung von Einzelunternehmen auf nationaler Ebene mit spezifischen Aufgaben auf  europäischer Ebene kombiniert wird. Das ESFS würde außerdem harmonisierte Vorschriften sowie kohärente Aufsichtspraktiken und eine kohärente Durchsetzung fördern.

Verordnung (EU) Nr. 1092/2010
Amtl. Angabe ABl. EU Nr. L (Rechtsvorschriften), Ausgabe 331, Jahr 2010, S.1–11
Datum 24.11.2010
Verkündung 15.12.2010
Art Normaler Rechtsakt
Rechtsgrundlage Art. 95 EG
Rechtsetzung Mitentscheidungsverfahren
Inhaltlicher Hintergrund de Larosière Bericht
 

II. Textfassungen und Entstehungsgeschichte

 

1. Textfassungen

  (EU) Nr. 1092/2010
    24.11.2010 (D)
    15.12.2010 (V)

Urspr. Fassung ESRB Verordnung:
Verordnung (EU) Nr. 1092/2010 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. November 2010 über die Finanzaufsicht der Europäischen Union auf Makroebene und zur Errichtung eines Europäischen Ausschusses für Systemrisiken

Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
Spacer
(D) Datum | (V) Verkündung
 

2. Entstehungsgeschichte

22.09.2010 Stellungnahme des Europäischen Parlaments - 1. Lesung TA/2010/335/P7 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
21.01.2010 Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses EWSA/2010/100 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
26.10.2009 Stellungnahme der Europäischen Zentralbank ABL. EG 2009 Nr. C 270, S. 1 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
23.09.2009 Kommissionsvorschlag KOM(2009)499 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch






Nach oben | Top