Logo Uni Augsburg
Sprache: Deutsch Englisch Französisch Chinesisch  | Drucken | Print | Imprimer | Login

Datenbank zum deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht

Sie sind hier: Home Navigationspfeil Rechtsgebiete Navigationspfeil Gesellschaftsrecht Navigationspfeil Europäisches Recht Navigationspfeil Richtlinie 2017/828/EU
CELOS

 

Richtlinie 2017/828/EU

 

I. Allgemeine Informationen

Titel

Richtlinie (EU) 2017/828 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2017 zur Änderung der Richtlinie  2007/36/EG im Hinblick auf die Förderung der langfristigen Mitwirkung der Aktionäre

Status: Bestehend
Beschreibung

Überarbeitung der Richtlinie über Aktionärsrechte:

Die Überarbeitung der Aktionärsrechterichtlinie zielt darauf ab, Mängel bei der Unternehmensführung in Bezug auf börsennotierte Unternehmen und ihre Leitungsorgane, Aktionäre (institutionelle Anleger und Vermögensverwalter), Finanzintermediäre und Berater für die Stimmrechtsvertretung (also Firmen, die Dienstleistungen für Aktionäre, insbesondere im Bereich Stimmrechtsberatung, anbieten) zu beheben.

Die nun vorgeschlagenen Maßnahmen sollen es zum einen den Aktionären erleichtern, ihre bestehenden Rechte in Bezug auf die Unternehmen auszuüben, und zum anderen ermöglichen, diese Rechte erforderlichenfalls auszuweiten. Auf diese Weise würden das Engagement der Aktionäre gefördert, die Unternehmensleitungen stärker in die Pflicht genommen und die langfristigen Interessen der Unternehmen besser gewahrt. Eine längerfristige Ausrichtung würde bessere Rahmenbedingungen für die Tätigkeiten börsennotierter Unternehmen schaffen und deren Wettbewerbsfähigkeit steigern. Zu den Kernpunkten des Vorschlags gehören zum einen höhere Transparenzanforderungen an institutionelle Anleger und Vermögensverwalter hinsichtlich ihrer Anlage- und ihrer Einbeziehungspolitik in Bezug auf die Unternehmen, in die sie investieren.

Derzeit sind die Gehälter in den Chefetagen der Unternehmen nur unzureichend an die Leistung gekoppelt, was schädlichen kurzfristigen Entwicklungen förderlich sein kann. Durch die vorgeschlagenen Bestimmungen würden Unternehmen verpflichtet, klare, vergleichbare und umfassende Informationen über ihre Vergütungspolitik und deren praktische Handhabung offenzulegen. Außerdem wäre darzulegen, auf welche Weise die Vergütungspolitik den langfristigen Interessen und der langfristigen Tragfähigkeit des Unternehmens dienlich ist. Ferner wäre zu erläutern, inwieweit bei der Festlegung dieser Politik den Vergütungs- und Beschäftigungsbedingungen der Beschäftigten des Unternehmens Rechnung getragen wurde und wie sich das Verhältnis zwischen der durchschnittlichen Vergütung der Beschäftigten und der durchschnittlichen Vergütung der Mitglieder der Unternehmensleitung darstellt.

Quelle: Pressemitteilung der Europäischen Kommission vom 09. April 2014, IP/14/396 (h​t​t​p​:​/​/​e​u​r​o​p​a​.​e​u​/​r​a​p​i​d​/​p​r​e​s​s​-​r​e​l​e​a​s​e​_​I​P​-​1​4​-​3​9​6​_​d​e​.​h​t​m)

Richtlinie 2017/828/EU
Amtl. Angabe ABl. EU Nr. L (Rechtsvorschriften), Ausgabe 132, Jahr 2017, S.1
Datum 17.05.2017
Verkündung 20.05.2017
Art Normaler Rechtsakt
Rechtsgrundlage Art. 50, 114 AEUV
Rechtsetzung Mitentscheidungsverfahren
Inhaltlicher Hintergrund Aktionsplan - Modernisierung des europäischen Gesellschaftsrechts und der Corporate Governance in der EU 2012
 

II. Textfassungen und Entstehungsgeschichte

 

1. Textfassungen

  2017/828/EU
    17.05.2017 (D)
    20.05.2017 (V)

Urspr. Fassung :
Richtlinie (EU) 2017/828 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2017 zur Änderung der Richtlinie  2007/36/EG im Hinblick auf die Förderung der langfristigen Mitwirkung der Aktionäre

Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
Spacer
(D) Datum | (V) Verkündung
 

2. Entstehungsgeschichte

08.07.2015 Stellungnahme des Europäischen Parlaments - 1. Lesung Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
28.10.2014 Stellungnahme des Europäischen Datenschutzbeauftragten ABl. C/2014 417/8 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
09.07.2014 Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses ABl. C/2014 451/87 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
09.04.2014 Kommissionsvorschlag COM(2014) 213 final Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
 

3. Stellungnahmen

02.07.2014 Wirtschaftsprüferkammer (wpk)
Stellungnahme zu: Kommissionsvorschlag
PDF-Datei
31.07.2014 Gemeinsame Stellungnahme der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände, des Bundesverbands der Deutschen Industrie und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (BDA, BDI, DIHK)
Stellungnahme zu: Kommissionsvorschlag
PDF-Datei
09.2014 Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK)
Stellungnahme zu: Kommissionsvorschlag
PDF-Datei
 

4. Auswirkungen

Änderung  Richtlinie 2007/36/EG
Änderung  Richtlinie 2013/34/EU






Nach oben | Top