Logo Uni Augsburg
Sprache: Deutsch Englisch Französisch Chinesisch  | Drucken | Print | Imprimer | Login

Datenbank zum deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht

Sie sind hier: Home Navigationspfeil Rechtsgebiete Navigationspfeil Gesellschaftsrecht Navigationspfeil Europäisches Recht Navigationspfeil Richtlinie 2011/35/EU
CELOS

 

Richtlinie 2011/35/EU

 

I. Allgemeine Informationen

Titel

Richtlinie 2011/35/EU des europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2011 über die Verschmelzung von Aktiengesellschaften

Abkürzungen Fusionsrichtlinie
Status: Aufgehoben
Beschreibung

WAS IST DER ZWECK DIESER RICHTLINIE?

Mit dieser Richtlinie werden die Vorschriften zur Regelung von Verschmelzungen von Aktiengesellschaften* innerhalb eines EU-Landes, d. h. innerstaatliche Verschmelzungen, festgelegt. Sie umfasst den Schutz von Aktionären, Gläubigern und Arbeitnehmern. Sie ersetzt die Richtlinie  78/855/EWG (frühere Dritte Gesellschaftsrichtlinie).

WICHTIGE ECKPUNKTE

Die Richtlinie umfasst verschiedene Arten der inländischen Verschmelzung.

Hinsichtlich der Verschmelzung durch Aufnahme und der Verschmelzung durch Gründung einer neuen Gesellschaft muss der Verschmelzungsplan des Verwaltungs- oder Leitungsorgans bestimmte Angaben enthalten, darunter:

  • die Rechtsform, die Firma und den Sitz der Gesellschaften;
  • das Umtauschverhältnis der Aktien (also die relative Zahl der neuen Aktien, die an bestehende Aktionäre einer übernommenen oder mit einem anderen Unternehmen fusionierten Gesellschaft ausgegeben wird);
  • die Einzelheiten hinsichtlich der Übertragung der Aktien der übernehmenden Gesellschaft;
  • die Rechte, welche die übernehmende Gesellschaft gewährt.

Mindestens einen Monat vor dem Tag derjenigen Hauptversammlung, in der über die Verschmelzung entschieden wird, müssen diese Informationen offengelegt werden.

Alle Verschmelzungen bedürfen der Zustimmung der Hauptversammlung jeder der sich verschmelzenden Gesellschaften. Diese Anforderung kann jedoch entfallen, sofern:

  • die Offenlegung der Verschmelzung mindestens einen Monat vor dem Zeitpunkt der Hauptversammlung erfolgte;
  • alle Aktionäre der übernehmenden Gesellschaft das Recht haben, mindestens einen Monat vor dem Zeitpunkt der Hauptversammlung von bestimmten Dokumenten, wie etwa dem Verschmelzungsplan und dem Jahresabschluss, Kenntnis zu nehmen;
  • ein oder mehrere Aktionäre der übernehmenden Gesellschaft, die über Aktien in einem Mindestprozentsatz des gezeichneten Kapitals (bis zu 5 %) verfügen, das Recht haben, die Einberufung einer Hauptversammlung zu verlangen, in der über die Zustimmung zur Verschmelzung entschieden wird.

Quelle: h​t​t​p​s​:​/​/​e​u​r​-​l​e​x​.​e​u​r​o​p​a​.​e​u​/​l​e​g​a​l​-​c​o​n​t​e​n​t​/​D​E​/​L​S​U​/​?​u​r​i​=​C​E​L​E​X​:​3​2​0​1​1​L​0​0​3​5​&​q​i​d​=​1​5​2​6​3​8​9​2​6​2​1​1​5

Richtlinie 2011/35/EU
Amtl. Angabe ABl. EU Nr. L (Rechtsvorschriften), Ausgabe 110, Jahr 2011, S.1
Datum 05.04.2011
Verkündung 29.04.2011
Art Normaler Rechtsakt
Rechtsgrundlage Art. 50 AEUV
Rechtsetzung Mitentscheidungsverfahren
 

II. Textfassungen und Entstehungsgeschichte

 

1. Textfassungen

  2017/1132/EU
    14.06.2017 (D)
    30.06.2017 (V)
Fusionsrichtlinie (Richtlinie 2011/35/EU) aufgehoben durch

EU-Gesellschaftsrechtrichtlinie, Richtlinie über bestimmte Aspekte des Gesellschaftsrechts ( Details)

  2014/59/EU
    15.05.2014 (D)
    12.06.2014 (V)
Fusionsrichtlinie (Richtlinie 2011/35/EU) geändert durch

Abwicklungsrichtlinie, BRRD, Bank Recovery and Resolution Directive ( Details)

Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
Spacer
Ältere Textfassungen
(D) Datum | (V) Verkündung
 

2. Reformvorhaben

  Vorhaben

Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie  2014/59/EU in Bezug auf die Verlustabsorptions- und Rekapitalisierungsfähigkeit von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen und zur Änderung der Richtlinie 1998/26/EG, Richtlinie  2002/47/EG, Richtlinie  2012/30/EU, Richtlinie 2011/35/EU, Richtlinie  2005/56/EG, Richtlinie 2004/25 und Richtlinie  2007/36/EG

Änderung Richtlinie 2011/35/EU
(D) Datum | (V) Verkündung
 

3. Entstehungsgeschichte

05.04.2011 Unterzeichnung durch EP und Rat Abl. L/2011 110/1
21.03.2011 Beschluss des Rates Europäischer Rat, 7791/11 Englisch
Spacer
Französisch
18.01.2011 Stellungnahme des Europäischen Parlaments - 1. Lesung Abl. C/2012 136/104 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
21.10.2010 Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses Abl. C/2011 51/36 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
30.08.2010 Kommissionsvorschlag KOM(2010) 391 endgültig Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
17.06.2008 Stellungnahme des Europäischen Parlaments - 1. Lesung ABl. EG Nr. C, Ausgabe 286E, Jahr 2009, S. 60 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
12.03.2008 Stellungnahme des Wirtschafts- und Sozialausschusses Abl. C/2008 204/24 Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
29.01.2008 Kommissionsvorschlag KOM(2008) 26 endg. Deutsch
Spacer
Englisch
Spacer
Französisch
 

4. Auswirkungen

Aufhebung  Richtlinie 78/855/EWG
Aufhebung  Richtlinie 2006/99/EG
Deutsch Englisch Französisch
Änderung  Richtlinie 2007/63/EG
Änderung  Richtlinie 2009/109/EG
Deutsch Englisch Französisch






Nach oben | Top