Logo Uni Augsburg
Sprache: Deutsch Englisch Französisch Chinesisch  | Drucken | Print | Imprimer | Login

Datenbank zum deutschen und europäischen Wirtschaftsrecht

Sie sind hier: Home Navigationspfeil Rechtsgebiete Navigationspfeil Gesellschaftsrecht
CELOS

Gesellschaftsrecht

(Bitte klicken Sie auf eine Überschrift, um Inhalte anzuzeigen. Alles zeigen)
 

I. Übersicht

Das Gesellschaftsrecht regelt die für Gesellschaften zulässigen Rechtsformen und deren Stellung im Rechtsverkehr. Rechtsquellen sind neben der unmittelbar geltenden SE-Verordnung deutsche Gesetzte, die teilweise der Umsetzung europäischer Vorgaben dienen.

 

 

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung Aktiengesetz Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz Umwandlungsgesetz Gesetz zur Ausführung der Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 des Rates vom 8. Oktober 2001 über das Statut der Europäischen Gesellschaft Handelsgesetzbuch Richtlinie 2004/25/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. April 2004 betreffend Übernahmeangebote Richtlinie 2007/36/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Juli 2007 über die Ausübung bestimmter Rechte von Aktionären in börsennotierten Gesellschaften Richtlinie 2009/102/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts betreffend Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter Elfte Richtlinie 89/666/EWG des Rates vom 21. Dezember 1989 über die Offenlegung von Zweigniederlassungen, die in einem Mitgliedstaat von Gesellschaften bestimmter Rechtsformen errichtet wurden, die dem Recht eines anderen Staates unterliegen Richtlinie 2012/30/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2012 zur Koordinierung der Schutzbestimmungen, die in den Mitgliedstaaten den Gesellschaften im Sinne des Artikels 54 Absatz 2 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union im Interesse der Gesellschafter sowie Dritter für die Gründung der Aktiengesellschaft sowie für die Erhaltung und Änderung ihres Kapitals vorgeschrieben sind, um diese Bestimmungen gleichwertig zu gestalten Richtlinie 2009/101/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 zur Koordinierung der Schutzbestimmungen, die in den Mitgliedstaatenden Gesellschaften im Sinne des Artikels 48 Absatz 2 des Vertrags im Interesse der Gesellschafter sowie Dritter vorgeschrieben sind, um diese Bestimmungen gleichwertig zu gestalten Richtlinie 2005/56/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2005 über die Verschmelzung von Kapitalgesellschaften aus verschiedenen Mitgliedstaaten Richtlinie 2011/35/EU des europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2011 über die Verschmelzung von Aktiengesellschaften Sechste Richtlinie 82/891/EWG des Rates vom 17. Dezember 1982 gemäß Artikel 54 Absatz 3 Buchstabe g) des Vertrages betreffend die Spaltung von Aktiengesellschaften Richtlinie (EU) 2017/1132 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 über bestimmte Aspekte des Gesellschaftsrechts Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 des Rates vom 8. Oktober 2001 über das Statut der Europäischen Gesellschaft (SE) Richtlinie 2006/54/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. Juli 2006 zur Verwirklichung des Grundsatzes der Chancengleichheit und Gleichbehandlung von Männern und Frauen in Arbeits- und Beschäftigungsfragen (Neufassung) Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2006 über Abschlussprüfungen von Jahresabschlüssen und konsolidierten Abschlüssen, zur Änderung der Richtlinien  78/660/EWG und  83/349/EWG des Rates und zur Aufhebung der Richtlinie  84/253/EWG des Rates Richtlinie 2009/111/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 zur Änderung der Richtlinien  2006/48/EG,  2006/49/EG und  2007/64/EG hinsichtlich Zentralorganisationen zugeordneter Banken, bestimmter Eigenmittelbestandteile, Großkredite, Aufsichtsregelungen und Krisenmanagement Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2006 über Abschlussprüfungen von Jahresabschlüssen und konsolidierten Abschlüssen, zur Änderung der Richtlinien  78/660/EWG und  83/349/EWG des Rates und zur Aufhebung der Richtlinie  84/253/EWG des Rates Richtlinie 2013/34/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 über den Jahresabschluss, den konsolidierten Abschluss und damit verbundene Berichte von Unternehmen bestimmter Rechtsformen und zur Änderung der Richtlinie  2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates und zur Aufhebung der Richtlinien  78/660/EWG und  83/349/EWG des Rates

 

 

 

II. Europäisches Recht

 

1. Grundlagen

 

2. Geltende Richtlinien und Verordnungen

 

3. Vorhaben

 

4. Aufgehobene Richtlinien und Verordnungen

 

III. Deutsches Recht

 

1. Grundlagen

 

2. Gesetze

 

a) Geltende Gesetze

 

3. Artikelgesetze

 

a) Geltende Artikelgesetze

 

b) Vorhaben

 

c) Aufgehobene Artikelgesetze

 

IV. Gerichtsentscheidungen (kategorisiert)

 

1. Wichtige Entscheidungen

 

2. Entscheidungen zum Aktiengesetz (AktG)

 

3. Entscheidungen zum Börsengesetz (BörsG)

 

4. Entscheidungen zum Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG)

 

5. Entscheidungen zum Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbHG)

 

V. Gerichtsentscheidungen

 

1. Aktiengesetz

 

2. Börsengesetz

 

3. Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung

 

4. Handelsgesetzbuch

 

5. Umwandlungsgesetz

 

6. Verordnung über den Inhalt der Angebotsunterlage, die Gegenleistung bei Übernahmeangeboten und Pflichtangeboten und die Befreiung von der Verpflichtung zur Veröffentlichung und zur Abgabe eines Angebots

 

7. Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz







Nach oben | Top